Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Willkommen Friepoertner Friepartner.net Orte  Davensberg Ahnenforschung Familientreffen nach Amerika Frypörtner in Amerika 1663 Urkunden Karte Map Bremerhaven Theo Frieport 17 Blauweisschen Haus Burgstr. 40 Aus dem Leben... Theaterkulisse New Orleans Sophia Kontakt Aktuelles What's new Anekdoten Stories Der typische Frypörtner Frypörtners un... Fragen Wünsche Lexikon Effingham Democrat Eff Volk Impressum Frieport Straßenname Der Name Friepartner.net eng Orte eng Davensberg eng Ahnenforschung eng Familientreffen eng nach Amerika eng Frypörtner in Am eng 1663 Urkunden eng Karte Map eng Bremerhaven eng The New Orleans So eng Haus Burgstr. 40 eng Aus dem Leben eng Theaterkulisse eng Effingham Dem eng Eff Volk eng Blauweissch eng Familienbogen deutsch Zeitstrahl 1600 Gästebuch Zeitstrahl 1800 

Frypörtner in Amerika

Spurensuche Effingham, Teutopolis, Shumway, Illinois, USA

Einjährig erreicht Theodor Friepatner am 26. Dezember 1845 zusammen mit seinen Eltern über Rotterdam auf der Barke "SUPERB" New Orleans. Neunzehnjährig kämpft er im Sezessionskrieg 1864/1865 als Soldat der Nordstaaten. Er stirbt mit 82 Jahren und ist auf dem Militärfriedhof in Danville, Illinois, als Theodore Freepartner begraben.

Nahe Effingham/ Teutopolis liegt das Feld, das der Auswanderer Johann Friedrich Freepartner und seine Familie bearbeitet haben. Barny Friepartner's Grabstein steht seit 1881 auf dem St.Mary's Friedhof in Shumway. "Frypörtner" wird zu "Friep(o)artner". "Y" wird durch "ie" und später "ee" ersetzt. Das in der englischen Sprache unbekannte "ö" wird zu "o" bzw. "a". "Friepartner,net" verbindet Friepörtner und Freepartner. Zeitungen sind um 1875 "Effingham Democrat" und "Effingham Republican". Henry Frieportner wird anlässlich seiner Hochzeit am 25.11.1875 von blauuniformierter Feuerwehr von Teutopolis nach Effingham "in bisher nicht gekannter Ausgelassenheit" begleitet. Barny Frieportner heiratet wenige Monate später im Februar 1876. Effingham Democrat Dorothy und Tim Brumleve haben das in deutscher Sprache herausgegebene "Effingham Volksblatt" in die englische Sprache übersetzt.Wie alle Migranten versuchten die deutschen Auswanderer neben ihrer Sitten und gewohnten Lebensweisen auch ihre Sprache lebendig zu erhalten. Zeitungsnachrichten zufolge arbeiteten "Friepartners" bei der "Central Illinois Railroad" als "Kohlenschaufler" und Aufseher im "Maschinenraum".Genealogiedatenbanken sammeln z.B. Geburts- Heirats und Sterberegister, Passagierlisten, militärische Archive und Volkszählungslisten.

Military Cemetery Danville, Illinois

Sophia Aloysia Frypörtner segelt als Sophia Friberner im Alter von zwei Jahren zusammen mit ihren Großeltern Hölscher. Passagierlisten in New Orleans belegen die Ankunft der Familien. Johann Bernhard (Barny) Frypörtner und Anna Catharina Theisselmann erreichten mit der Unicorn im Juni 1849 New Orleans.

Deutsches AuswandererhausBremerhaven


http://dah-bremerhaven.de/museum/ 

erste Unterschrift 1839

Familiengeschichte(n)

MEZ